Burkhard Schmitt

Burkhard Schmitt wurde 1961 in Goldbach bei Aschaffenburg geboren und besuchte das musische Gymnasium. Er studierte zuerst Schulmusik für das Lehramt an Gymnasien und Geographie. Hauptfach war Klavier, instrumentale Nebenfächer Querflöte und Gesang. Nach dem ersten Staatsexamen unterrichtete er zunächst einige Jahre Klavier, Querflöte und Ensembleleitung an einer Musikschule, bevor er an der Musikhochschule Köln den Diplomstudiengang für Dirigieren begann. 1992 schloss er ihn mit Auszeichnung ab. Es folgten Meisterkurse bei Prof. Frieder Bernius und Sergiu Celibidache. Seit vielen Jahren leitet Burkhard Schmitt Chöre, mit denen er sowohl a capella als auch mit Solisten und Orchestern Konzerte veranstaltet (sein erstes Mozart- Requiem dirigierte er im Alter von 19 Jahren). So gehören zu seinem umfangreichen Repertoire alle großen Oratorien der Musikliteratur, die er mit seinen beiden Oratorienchören in Lippstadt und Wirges mehrfach aufgeführt hat. Als städtischer Musikdirektor in Lippstadt / NRW leitet Burkhard Schmitt seit einigen Jahren auch reine Sinfoniekonzerte als Gastdirigent verschiedener deutscher Orchester, so dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz, dem Staatsorchester Halle, den Bochumer Sinfonikern, dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim u.a. Bis 2001 hatte er noch einen Lehrauftrag für chorische Stimmbildung an der Universität Mainz inne und war zudem Dozent bei der Europa- Chorakademie in Mainz und Bremen. Gastdirigate in Polen (Beethovenfest), Ägypten (Opernhaus Kairo) und Österreich (Wien, Salzburg).

Olaf Guttzeit

Olaf Guttzeit (Taunusstein) wurde 1971 in Schwalmstadt geboren. Mit 7 Jahren begann er mit Querflötenunterricht, mit 9 Jahren Klavier, später folgte sakrale Orgel und Fagott. Neben Engagements in Laienorchestern spielte er 2 Jahre im Heeresmusikkorps der Bundeswehr in Gießen als Fagottist und Pianist. Zahlreiche Chorleiterfortbildungen und Beteiligungen an Chor- und Orchesterprojekten bauten seine Chorleiterfähigkeiten aus. Seit 1989 leitet er verschiedene Chöre - seit 1999 u.a. den gemischten Chor der Kirchengemeinde Niedernhausen. Das Jugendtags-Orchester leitete Olaf Guttzeit sowohl 2001 als auch 2002. Dank seines Einsatzes hat sich das Probenwochenende als feste Institution etabliert. Seit 2004 unterstützt er den Hauptdirigenten als sein Vertreter und übt die Stücke mit den Blechbläsern ein.

Mario Becker

Mario Becker wurde am 16.05.1982 in Laubach geboren. Er begann mit 6 Jahren, das Klavierspiel zu erlernen, mit 10 Jahren folgte der Klarinettenunterricht. Das Orgelspiel erlernte er zwei Jahre später als Autodidakt. Nach dem Abitur studierte er Englisch und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien, im Hauptstudium wurde dies durch das Fach Musik ergänzt. Sein Hauptfach war Klavier, in den Nebenfächern Klarinette und Gesang. Seit 2008 unterrichtet er an der Winfriedschule Fulda und leitet dort das Schulorchester. Ehrenamtlich ist er seit 2000 in der Leitung des Jugendorchesters des Bezirkes Hersfeld-Lauterbach und seit 2006 des dortigen Bezirkschors aktiv. Seit 2009 unterstützt er im Jugendtagsorchester den Hauptdirigenten in der Form, dass er die Stücke in den Registerproben mit den Holzbläsern einübt.

© 2018 - Neuapostolische Kirche Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland K.d.ö.R.